Erbe nicht gerecht aufgeteilt! Was nun?

Peter K. macht eine schwere Zeit durch. Zuerst stirbt seine Mutter ganz unerwartet und dann wird das Erbe auch noch unfair aufgeteilt. Seine Schwester hat noch zu Lebzeiten der Mutter einen Anteil an einem profitablen Hotel erhalten. Er aber nur einen kleinen Elektronikladen. Herr K. ist davon überzeugt, dass ihm ein höherer Pflichtteil zusteht.

Auf Erbrecht spezialisierte D.A.S. Partneranwälte

Er kontaktiert daher die Juristen der D.A.S. Rechtsschutz AG. Diese stellen ihm einen auf Erbrecht spezialisierten D.A.S. Partneranwalt zur Seite. Der Anwalt vertritt Peter K. vor Gericht und versucht, für ihn 140.000 Euro einzuklagen. Doch leider endet das emotionale Verfahren für Herrn K. erfolglos. Die Richterin gibt der Schwester Recht.
Jetzt, wo er das Verfahren verloren hat, fürchtet sich Herr K. vor den drohenden Prozess- und Anwaltskosten. Zum Glück können ihn die D.A.S. Juristen aber beruhigen. Weil Herr K. durch seinen Rechtsschutz auch erbrechtlich abgesichert ist, hat er nichts zu befürchten. Die D.A.S. übernimmt die gesamten Prozesskosten in Höhe von 41.987 Euro für ihn.

D.A.S. Firmen-Rechtsschutz bei Erbstreitigkeiten

Ohne seinen Rechtsschutz hätte sich Peter K. einen solchen Prozessverlust nie leisten können. Als Firmenkunde war er aber zum Glück durch den D.A.S. Firmen-Rechtsschutz abgesichert. Dieser schützt auch seinen Privatbereich und enthält einen Rechtsschutz für Erbrecht. Damit ist Herr K. bei Streitigkeiten rund ums Erbe geschützt.
Wie teuer ein Prozess werden kann, zeigt der D.A.S. Prozesskostenrechner.

Für Privatkunden ist der Rechtsschutz für Erbrecht in der FamilienWelt inkludiert.