privatverkauf-paket-1600x514

Probleme beim Privatverkauf

So kommen Sie zu Ihrem Recht!
Nicht erst seit dem Aufkommen von digitalen Verkaufsplattformen ist der Privatverkauf ein spannender Markt. Portale wie „willhaben“ oder „eBay“ haben den Verkauf von Neu- und Gebrauchtwaren zwischen Privatpersonen erheblich vereinfacht. Welche Rechte haben Sie als Käufer und Verkäufer? Was passiert, falls das Produkt mangelhaft ist? Welche Haftungsklauseln greifen wirklich?

Privatverkauf: Welche gesetzliche Regeln gibt es?

Was ist ein Privatverkauf und wie ist der rechtliche Rahmen?

Unter Privatverkauf versteht man einen Verkauf, der nicht Teil des Unternehmens oder des Betriebs des Verkäufers ist. Der Privatverkauf findet somit in einem anderen rechtlichen Rahmen statt als ein gewerblicher Verkauf. Im Gegensatz zum Privatverkauf liegt bei einem gewerblichen Kauf eine zwingende Gewährleistungspflicht vor, dazu hat der Verkäufer umfangreichere Informationspflichten und der Käufer kann grundsätzlich sein Rücktrittsrecht wahrnehmen.

Dies bedeutet aber nicht, dass der Käufer beim Privatverkauf grundsätzlich kein Gewährleistungsrecht hat!


Welches Recht hat man beim Privatverkauf?

Gewährleistungsrecht: Per Gesetz greift das Gewährleistungsrecht auch im Privatverkauf. Somit ist es kein Recht, dass erst durch den Verkäufer eingeräumt wird.


Was bedeutet Gewährleistungsrecht?

Sollte die erworbene Ware nicht der Beschreibung entsprechen, also Mängel aufweisen, so hat der Käufer das Recht auf Gewährleistung. Dies bedeutet, dass der Käufer in erster Linie die Wahl hat zwischen Verbesserung der Ware oder einem Austausch der Ware. Sollte beides nicht möglich sein (oder der Verkäufer nicht darauf eingehen), hat der Käufer das Recht, entweder eine Minderung des Kaufpreises zu erhalten, oder er hat das Recht auf „Wandlung“ d. h., dass der Kaufvertrag rückgängig gemacht wird. Generell hat der Käufer bei nicht geringen Mängeln ein Wahlrecht zwischen Wandlung und Preisminderung. Sollte es sich um geringe Mängel handeln, hat der Käufer ein Anrecht auf Preisminderung, nicht aber per se auf Wandlung.

Der Verkäufer kann die Gewährleistung durch eine entsprechende Klausel im Angebot grundsätzlich ausschließen. Rechtlich wirksam ist hierfür etwa folgende Klausel:

„Es besteht keine Gewährleistung.“ Oder: „Die Gewährleistung ist ausgeschlossen“.

ABER: Sollten ausdrückliche Eigenschaften fehlen oder stringent zugesicherte Eigenschaften nicht vorhanden sein, haftet der Verkäufer trotzdem. Ebenso muss der Verkäufer für sog. arglistig verschwiegene Mängel einstehen.


Arglistig verschwiegene Mänge

Hier besitzt der Verkäufer Kenntnis über einen Mangel, verschweigt diesen aber absichtlich dem Käufer.

Welche Rechte hat man nicht beim Privatverkauf?

  1. Garantie: Eine Garantievereinbarung beruht auf Freiwilligkeit. Der Verkäufer kann eine Garantie anbieten, ist aber nicht per Gesetz dazu angehalten
  2. Rücktrittsrecht – Bei einem Privatverkauf hat der Käufer kein gesetzliches Rücktrittsrecht.
DAS_Recht2Go_RGB_WeissBlau

Rechtliche Beratung beim Anwalt kann teuer sein – pro Stunde werden 100 Euro und mehr verrechnet.

Für nur 3,90 Euro im Monat können Sie pro Jahr bis zu 4 Rechtsprobleme mit unseren Juristen besprechen - auch wenn es bereits passiert ist.

Antwort erhalten Sie spätestens am nächsten Werktag - telefonisch oder per E-Mail.

Rechtliche Beratung um 3,90 Euro

Hilfreiche Tipps als Käufer

Kauf dokumentieren

Speichern Sie die Anzeige, die Produktfotos, die Beschreibung und den Schriftverkehr

Sicheres Zahlungsmittel wählen

Wählen Sie ein sicheres Zahlungsmittel: Bargeldtransfers werden oft für betrügerische Absichten genutzt, da der Zahlungsempfänger das Geld anonym abholen kann

Ware persönlich holen

Holen Sie die Ware wenn möglich persönlich ab und vergewissern Sie sich noch bei Abholung vom Zustand und der Funktionsfähigkeit

Trackingnummer verlangen

Lassen Sie, sofern Sie die Ware postalisch erwerben, eine Trackingnummer geben.
Previous
Next

Hilfreiche Tipps als Verkäufer

Kauf dokumentieren

Speichern Sie die Anzeige, die Produktfotos, die Beschreibung und den Schriftverkehr

Versand nach Gelderhalt

Versenden Sie erst nach sicherem Erhalt des Geldes: Sobald das Geld Ihrem Konto gutgeschrieben ist oder deponiert ist. Überweisungsbestätigungen können leicht gefälscht werden

Trackingnummer verwenden

Senden Sie, sofern Sie die Ware postalisch verkaufen, eine Trackingnummer mit: so behalten Sie den Überblick, dass die Ware nicht verloren geht oder als nie angekommen gemeldet wird.
Previous
Next

Probleme und Risiken beim Privatverkauf

Verkäufer aus dem Ausland oder anonyme Verkäufer
Sollten Sie bei einem Verkäufer aus dem Ausland gekauft haben oder bei einem Verkäufer der nicht mit seinem Klarnamen oder seiner Adresse auftritt, sind Mängel oder Nichterfüllung des Kaufvertrags vor allem als Privatperson schwierig zu beanstanden.

Verbesserung oder Austausch wird verweigert
Wenn der Verkäufer die Verbesserung oder den Austausch des beanstandeten Produkts als unmöglich bewertet oder mit unverhältnismäßig hohen Aufwand verbunden sind, kann der Verkäufer diese verweigern. Eine Herabsetzung des Kaufpreises ist möglich.

Mängel schwierig zu beanstanden
Zwischen geringfügigen Mängeln und nicht geringfügigen Mängeln, beziehungsweise zwischen zugesicherten Eigenschaften und der Nichterfüllung jener gibt es natürlich immer Differenzen zwischen Käufer und Verkäufer.

Beweislast Käufer und Verkäufer
Falls Mängel im Laufe von 6 Monaten nach der Warenübergabe auftreten, hat der Verkäufer die Beweislast (da man vermuten kann, dass die Mängel schon vor dem Verkauf bestanden haben). Nach dem Ablauf der 6 Monate liegt die Beweislast beim Käufer. Je nachdem, ob Sie Käufer oder Verkäufer sind, birgt diese Regelung natürlich Schwierigkeiten und kann für Diskussionsbedarf sorgen.
 

Besser doch einen Juristen fragen?

Gerade Internetrecherchen zu Rechtsfragen sind zeitintensiv und behandeln oft nicht die individuelle Situation. Außerdem sind nicht alle Quellen wirklich vertrauenswürdig oder aktuell und geben meist auch nicht die anwendbaren Rechtsgrundlagen (insbesondere österreichisches Recht) an.
 

Was bietet Recht2Go?

  • Beantwortung Ihrer rechtlichen Frage - Die Juristen der D.A.S. prüfen Ihren Fall individuell und geben Ihnen Auskunft in allen österreichischen Rechtsmaterien außer Steuer-, Zoll- und sonstiges Abgaberecht. Wahlweise per Telefon oder E-Mail.
 
  • Außergerichtliche Lösungen - In geeigneten Fällen unterstützt die D.A.S. Sie bei einer außergerichtlichen Lösung, etwa mit einem Interventionsschreiben an die Gegenseite.
 
  • Empfehlung von spezialisierten Anwälten - Wir beraten Sie über die nächsten Schritte und empfehlen Ihnen einen für Ihren Fall spezialisierten Anwalt aus unserem Netzwerk
DAS_Recht2Go_RGB_WeissBlau

Rechtliche Beratung beim Anwalt kann teuer sein – pro Stunde werden 100 Euro und mehr verrechnet.

Für nur 3,90 Euro im Monat können Sie pro Jahr bis zu 4 Rechtsfälle mit unseren Juristen besprechen.

Antwort erhalten Sie spätestens am nächsten Werktag - telefonisch oder per E-Mail.

Rechtliche Beratung um € 3,90

Alles was Sie über Recht2Go wissen müssen:

D.A.S. Rechtsschutz – ausgezeichnet und empfohlen

Von D.A.S. Kunden empfohlen

  Emblem-FMVOE_einzelnd_frontal_h.png

Kundenservice und Zufriedenheit

OGVS-Branchenmonitor-2022-Siegel-Compilation-scaled-1.jpg

Bewertung der D.A.S. Rechtsberatung

 
D.A.S. Rechtsschutz - Aggregate Bewertungen mit ekomi.de