Sturmschäden bei KFZ

Sturmschäden werden in den meisten Fällen nur von einer Kaskoversicherung übernommen.
Die Sturmschadenversicherung ersetzt Beschädigungen, die dadurch entstehen, dass Gegenstände durch starken Wind auf das versicherte KFZ geworfen werden.

Den entstandenen Schaden können Sie meist nur mit einer entsprechenden Versicherung durchsetzen. Meistens gibt es keinen Schädiger, den ein Verschulden trifft. In der Regel ist der Schaden durch sogenannte höhere Gewalt entstanden.

zuletzt aktualisiert am 29.06.2018
 Aktuelles rund ums Recht in Ihrer Mailbox

  Rechtsnewsletter abonnieren