Datenschutzbestimmungen für Nutzer des Kommunikationsdienstes Microsoft Teams 

Die D.A.S. Rechtsschutz AG nutzt betriebsintern sowie mit freiwilligen externen Teilnehmern die von Microsoft bereitgestellte Anwendung "Microsoft Teams" zu Kommunikationszwecken. Die Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA ist dabei als Auftragsverarbeiter der D.A.S. Rechtsschutz AG gem. Art. 28 DSGVO zur Vertraulichkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung verpflichtet.
 
Der Umfang der Datenverarbeitung ist primär von der Nutzungsart, aber auch individuellen Einstellungen in App oder Browser abhängig. Die Verarbeitung kann folgende Datenkategorien umfassen:
 
  • Nutzerdaten (Vorname, Nachname,  Anzeige-Name, E-Mail-Adresse, Bild und Videoinformationen, Spracheinstellungen, IP-Adresse, Geräte- und Hardwareinformationen)
  • Meeting-Daten (Datum, Uhrzeit, Meeting-ID, Telemetrie-Daten, servicegenerierte Daten)
  • Kommunikationsdaten (übermittelte Text-, Audio- und Videodaten)
  • Aufzeichnungen von Kommunikationsdaten, so ferne eine Einwilligung gem. Art. 7 DSGVO dazu, sowie zur weiteren Verarbeitung vorliegt. Bei einer Aufzeichnung werden die Teilnehmer zudem in dem Dienst informiert.
 
In der Regel stützen wir uns in der Datenverarbeitung auf die Rechtsgrundlage gem. Art. 6 Abs. 1 Lit. a DSGVO der (konkludenten) Einwilligung.
Je nach sachlichem Inhalt und der Rollen der kommunizierenden Personen kann auch die vertragliche Rechtsgrundlage (gem. Art. 6 Abs. 1 Lit. b DSGVO) sowie jene des berechtigen Interesses der D.A.S. Rechtsschutz AG (gem. Art. 6 Abs. 1 Lit. f DSGVO) gelten.
 
Abseits des Selbstzwecks eines Online-Meetings zur Weitergabe oder zum Austausch von Kommunikationsdaten werden keine personenbezogene Daten von der D.A.S. Rechtsschutz AG an Dritte zu deren eigenen Verwendung übermittelt.
 
Microsoft behält sich jedoch vor, oben genannte Datenkategorien zum Zweck der technischen Unterstützung und Beratung, der Leistungserbringung und der Weiterentwicklung (wie zum Beispiel zur nutzungsbasierten Rechnungserstellung, Kapazitätsplanung, und Bekämpfung von Cyberkriminalität) seiner Dienste selbst als Verantwortlicher (gem. Art. 4 Z7 DSGVO) vertraulich zu verarbeiten, solange dies zur Zweckerfüllung erforderlich ist. Ihre Betroffenenrechte gem. Kapitel III DSGVO machen Sie bitte direkt gegenüber dem dafür Verantwortlichen, der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA geltend.
 
Die Verarbeitung oben genannter Datenkategorien ist bei einer Nutzung der Dienste von Microsoft Teams erforderlich. Eingaben in Chats außerhalb von benutzerdefinierten Teams werden 7 Jahre aufbewahrt. Daten, die in benutzerdefinierten Teams (Gruppen) themenspezifisch geteilt werden, unterliegen einer individuellen Speicherfrist. Diese ist von der Dauer der Zusammenarbeit im Team-Workspace abhängig. Erst nach Beendigung der virtuellen Zusammenarbeit tritt die maximale Speicherfrist von 7 Jahren in Kraft.
 
Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten in der D.A.S. Rechtsschutz AG finden sie hier https://www.das.at/datenschutz.

Informationen zur Datenverarbeitung personenbezogener Daten von Mitarbeitern der D.A.S. Rechtsschutz AG stellen wir im Intranet der D.A.S. Rechtsschutz AG bereit.