D.A.S. „Fall der Woche“

So funktioniert Rechtsschutz
Anhand von Kundenfällen zeigen wir im D.A.S. „Fall der Woche“, wie wir Ihnen im Ernstfall weiterhelfen. Egal, ob Privatbereich oder Firmenbereich, wir bieten für jede Lebenslage und jeden Schadensfall die passende Absicherung.

Rechtsfragen rund um das Coronavirus! Was nun?

Fall der Woche KW 14/2020 – Bernadette P. arbeitet als Köchin und soll wegen der Coronakrise zur Kurzarbeit angemeldet werden. Frau P. ist sich unsicher, was das für sie bedeutet. Als D.A.S. Kundin weiß sie aber, dass sie unter www.das.at/Rund-ums-Recht wichtige Infos und Tipps zu verschiedenen Rechtsgebieten findet. Für Fragen zum Thema Coronavirus gibt es sogar eine eigene FAQ-Sammlung.

Strafe wegen fehlender KFZ-Ummeldung! Was nun?

Fall der Woche KW 12/2020 – Nachdem sich Ludmilla S. das Auto ihrer Mutter ausgeborgt hat und damit von der Slowakei nach Wien gefahren ist, erhält sie ein Schreiben der Strafbehörde. Ihr wird vorgeworfen, das KFZ nicht innerhalb der Frist auf ihren Hauptwohnsitz umgemeldet zu haben. Weil Frau S. durch den D.A.S. Lenker-Rechtsschutz versichert ist, ist das Problem schnell gelöst.

Vorwurf des Betrugs! Was nun?

Fall der Woche KW 10/2020 – Als Frau L. ihre alte Modelleisenbahn über eine Online-Plattform verkauft, kommt es zu einem Missverständnis mit der Käuferin. Gegen Frau L. wird wegen Betrugs ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren eingeleitet. Einer der D.A.S. Partneranwälte kann erreichen, dass das Ermittlungsverfahren eingestellt wird. Die entstandenen Kosten übernimmt die D.A.S.

Lampe bei Lieferung beschädigt! Was nun?

Fall der Woche KW 09/2020 – Beim Auspacken ihrer gelieferten Gartenlampe, sieht Marion R. sofort, dass der Lampenschirm gesprungen ist. Scheinbar hat die Transportfirma das Paket nicht mit der nötigen Sorgfalt behandelt. Zum Glück ist Frau R. bei der D.A.S. versichert. Die D.A.S. eigenen Juristen helfen ihr rasch und ohne Anwalt oder Gericht – mit der
D.A.S. Direkthilfe®.

Prüfpickerl von Autoscheibe gekratzt! Was nun?

Fall der Woche KW 07/2020 – Als Alexandra H. eines Morgens zu ihrem Auto kommt, traut sie ihren Augen nicht. Da hat doch tatsächlich jemand einen Teil ihrer §57-Plakette von der Scheibe ihres Wagens gekratzt. Weil sie nicht weiß was sie jetzt machen soll, ruft sie sofort bei der D.A.S. Rechtsberatung unter 0800 386 300 an. Die D.A.S. Juristin erklärt ihr genau, was zu tun ist.

Durch Spendenorganisation belästigt! Was nun?

Fall der Woche KW 06/2020 – Scheinbar hat jemand die Kontaktdaten von Linda S. unerlaubt an einige Spendenorganisationen weitergegeben. Denn obwohl sie lediglich für drei soziale Vereine gespendet hat, melden sich ganz andere Institutionen bei ihr und bitten um Geld. Da Frau S. mit dem Daten-Rechtsschutz abgesichert ist, kann sie auch in diesem Fall auf die Hilfe der D.A.S. zählen.

Strafbescheid vom Zoll! Was nun?

Fall der Woche KW 05/2020 – Charlie M. ist sehr überrascht, als er einen Strafbescheid vom Zoll in seinem Briefkasten findet. Ihm wird vorgeworfen, eine unerlaubt große Menge Wein aus Kroatien nach Österreich importiert zu haben. Dabei war Herr M. überhaupt nicht in Kroatien, sondern hat den Wein in Italien gekauft! Zum Glück ist Herr M. mit dem D.A.S. Steuer-Rechtsschutz versichert.

Hohe Kosten für gerichtliche Diversion! Was nun?

Fall der Woche KW 04/2020 – Ganz ungewollt gerät Fiona N. in eine Schlägerei und verletzt einen anderen Discobesucher schwer. Ihr wird vorsätzliche Körperverletzung vorgeworfen. Die Richterin bietet den Beschuldigten eine Diversion an. Gut, dass Frau N. bei der D.A.S. abgesichert ist. Anders als andere Versicherungen übernimmt die D.A.S. nämlich auch die Kosten für Diversionsmaßnahmen.

Fitnessstudio akzeptiert Kündigung nicht! Was nun?

Fall der Woche KW 03/2020 – Als Sonja P. schwer erkrankt, ist an ein Training in ihrem Fitnessstudio nicht mehr zu denken. Doch das Studio akzeptiert ihre Kündigung nicht. Und das obwohl sie ein ärztliches Attest vorgelegt hat. Zum Glück ist Frau P. durch den D.A.S. Vertrags-Rechtsschutz abgesichert. Und Dank der D.A.S. Direkthilfe® kann das Problem sogar außergerichtlich gelöst werden.

Probleme beim Kauf von Gebrauchtwagen! Was nun?

Fall der Woche KW 51/2019 – Erwin L. kauft sich sein neues Auto bei einem Autohändler. Aber leider streikt sein Wagen schon nach kurzer Zeit. In der Autowerkstatt wird ihm gesagt, dass neben einem schadhaften Motor auch noch weitere Mängel bestehen. Dank der Versicherung seiner VerkehrsWelt sorgen die D.A.S. eigenen Juristen dafür, dass der Autohändler alle Reparaturen bezahlt.