Pflege-Rechtsschutz

Haben Sie Probleme mit dem Pflegeheimvertrag Ihrer Mutter? Weigert sich Ihr Bundesland für die Kosten des Pflegeheims Ihres Vaters aufzukommen?  Stellt die für Ihren behinderten Sohn eingestellte Pflegekraft überhöhte Forderungen nach Auflösung des Pflegevertrages? Fordert der Sozialversicherungsträger Ihrer Großmutter direkt von dieser die Kosten des Pflegeheims zurück?

Der Pflege-Rechtsschutz der D.A.S. bietet rechtliche Sicherheit beim Abschluss von Verträgen zugunsten pflegebedürftiger Angehöriger.

 
Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne!

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

Was deckt der Pflege-Rechtsschutz ab?

  • Streitigkeiten aus Heimverträgen, wenn die Vereinbarungen für pflegebedürftige Angehörige geschlossen wurden
  • Rechtsschutz, falls Sozialhilfeträger Kostenersatz bzgl. geschlossener Heimverträge für pflegebedürftige Angehörige verlangen (Versicherter muss unterhaltsverpflichtend oder erbberechtigt sein)
  • Wahrung rechtlicher Interessen aus Personenbetreuungs- und Pflegeverträgen als Arbeitgeber
Der Pflege-Rechtsschutz ist für Privatkunden in der FamilienWelt inkludiert, welche zusätzlich zum D.A.S. Start-Rechtsschutz Privat gewählt werden kann.  
Unser Tipp: Sichern Sie je nach persönlichem Bedarf auch Ihre WohnWelt, ArbeitsWelt und VerkehrsWelt ab.

Firmenkunden haben den Pflege-Rechtsschutz im Profi-Rechtsschutz mitversichert.

So hilft der Pflege-Rechtsschutz 

Frau N. hat für ihre pflegebedürftige Mutter einen Heimvertrag mit einem Pflegeheim abgeschlossen. Als die Heimleitung von heute auf morgen die Kosten um ein Vielfaches erhöht, will sich Frau N. dagegen zur Wehr setzen.

Wie die D.A.S. Frau N. dabei hilft, zu Ihrem Recht zu kommen, lesen Sie hier.